Reizdarm

Bild: Eva Kaliwoda / pixelio.de

Das Reizdarmsyndrom ist eine Störung im Verdauungstrakt und eigentlich als harmlos zu bewerten, wären da nicht die wiederkehrenden schmerzhaften Symptome, die das alltägliche Leben zur Qual machen. Wen kann es treffen? Jüngere Erwachsene, aber auch die, die im mittleren Alter stehen. Selbst bei Kindern wurde schon die Diagnose Reizdarm erstellt. Viele Menschen stehen heutzutage unter Dauerstress. Sie müssen immer mehr leisten, ob in der Schule, im Beruf oder in der Freizeit. Alles ist auf Leistung orientiert. Da kann der Darm nicht mehr mithalten und reagiert genervt. Auch die täglichen Mahlzeiten werden teilweise zu hastig herunter geschlungen oder das Fast-Food-Essen steht viel zu häufig auf dem Speiseplan.
Was sind die Erkennungsmerkmale eines Reizdarmsyndroms? Weiterlesen „Reizdarm“

Tipps für Low Carb Anfänger

Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Es ist schon eine kleine Lebensumstellung sich kohlenhydratarm zu ernähren. Die neuen Essgewohnheiten sorgen zu anfangs für viel Kritik in ihrem Umfeld. Jedoch können die Kritiker beruhigt werden, denn die Befürchtung bei der Ernährungsumstellung auf Low Carb eine Mangelerscheinung zu bekommen, wird durch die Aufnahme von wichtigen Vitaminen und Spurenelementen durch folgende Lebensmitteln, wie Fleisch, Fisch, Gemüse, fruktosearmes Obst, Milchprodukte ohne Zuckerzusätze und Nüsse widerlegt.  Die hier nun folgenden Tipps können die Reizdarmbeschwerden auflösen, eine Garantie kann ich dafür dennoch nicht geben!

  1. Von Natur aus enthalten Fisch und Fleisch keine Kohlenhydrate. Hier dürfen Sie zugreifen!
  2. Backen Sie ihr Brot selbst auf Nussbasis, Rezept dazu, siehe in der Kategorie: Low Carb – Rezepte (Backrezepte) oder kaufen Sie sich das Eiweißbrot.
  3. Für den Hunger zwischendurch: Z.B. Naturjoghurt mit etwas Obst vermischen, hartgekochte Eier, Obst (pur), naturbelassene Nüsse, z. B. Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Paranüsse, Macadamianüsse, Erdnüsse. Siehe in der Kategorie Low Carb Rezepte (Kalte Snacks)
  4. Verbannen Sie zuckerreiche Soßen (Ketschup und Co.) und Fertig-Dressings. Nehmen Sie stattdessen frische Kräuter(siehe Kategorie Lebensmittel: Gewürze & Kräuter), Zitronensaft, Chili usw. Bringt Schwung ins Essen, und fördert eine verbesserte Verdauung!
  5. Keine zuckerhaltigen Getränke, stattdessen Wasser, Tee (ungesüßt) oder Kaffee (schwarz).
  6. Achten Sie auf Kohlenhydrate- und Zuckerangaben auf Lebensmittelverpackungen, je weniger, je besser!

 

Kalte Low Carb Snacks

Frischkäse-Bällchen
1 *Bio-Orange, unbehandelt
200 g Frischkäse, z.B. Buko, der Sahnige
Salz und Pfeffer
Zubereitung: Orange waschen und circa ein Viertel von der Orangenschale abreiben. Die restliche Schale mit Frischkäse, Salz und Pfeffer pürieren. Für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Kleine Bällchen formen und mit der abgeriebenen Orangenschale bestreuen.
22 Gramm Kohlenhydrate.
*Gelingt auch mit einer Bio-Zitrone, oder frischen Kräutern (Schnittlauch).

Kokos-Beeren Joghurt
Zutaten für 2 Personen:
350 g Naturjoghurt
2 TL Zitronensaft
2 EL Kokosraspel
200 g Blaubeeren
Zubereitung: Joghurt mit Zitronensaft und Kokosraspel verrühren. Beeren untermischen.
Pro Portion: 15 Gramm Kohlenhydrate.

Low Carb Nachspeisen

Schoko-Quarkspeise
Zutaten für 2 Personen:
4 Eiweiß
500 g Quark, 20%
20 g Kakao (ohne Zuckerzusätze)
Etwas Milch
Etwas Birkenzucker (Xylit)
Zubereitung:
Eiweiß in einem hohen Gefäß mit einem Mixer steif schlagen. Quark zusammen mit der Sahne, Kakao und Birkenzucker in eine Schüssel geben und gut verrühren. Das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unter die Quarkmischung heben und danach für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Pro Portion: 10 Gramm Kohlenhydrate.

Cappuccino-Crème
Zutaten für 2 Personen:
250 g Mascarpone
100 g Quark, 20%
10 g Cappuccino-Pulver
Etwas Birkenzucker (Xylit)
100 g Schlagsahne
2 TL Kakaopulver
Zubereitung:
Mascarpone, Quark, Birkenzucker und Cappuccino-Pulver in eine Schüssel geben und alles miteinander vermengen, bis eine gebundene Masse entsteht. Schlagsahne in einem hohen Gefäß mit einem Mixer steif schlagen und zu der Cappuccino-Masse unterheben. Cappuccino-Creme in 2 kleine Schälchen füllen und im Kühlschrank kalt stellen. Vor dem Servieren dünn mit Kakaopulver bestreuen.
Pro Portion: 16 Gramm Kohlenhydrate.

Low Carb Beilagen

Buttermöhrenpüree
Zutaten für 2 Personen:
900 g Möhren
50 g Butter
150 g Schlagsahne
100 ml heißes Wasser
1 Prise Salz
1 Prise Birkenzucker (Xylit)
Zubereitung: Möhren putzen, schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Butter in einem großen Topf schmelzen, Möhrenscheiben zugeben, zugedeckt bei kleiner Hitze für 20-25 Minuten dünsten, gelegentlich umrühren. Evtl. Wasser zugeben, um ein Anbrennen zu vermeiden.
Sind die Möhren gar, mit Sahne und etwas heißes Wasser aufgießen, alles pürieren und mit Birkenzucker und Salz abschmecken.
Pro Portion: 22 Gramm Kohlenhydrate.

Kohlrabipüree
Zutaten für 2 Personen:
1 kg Kohlrabi
4 TL Butter
150 g Schmand
Etwas Milch, falls das Püree zu dick werden sollte
Salz und Muskat, oder exotisch: mit Curry würzen
Zubereitung: Kohlrabi schälen, waschen, stifteln und in einem Kochtopf mit Wasser und etwas Salz für ca. 20 Minuten kochen. Danach das Wasser abgießen, Kohlrabi mit Butter und Schmand pürieren. Mit Muskat oder Curry abschmecken.
Pro Portion: 17 Gramm Kohlenhydrate.

Low Carb Topfgerichte

Lammtopf mit Kräutern der Provence
Zutaten:
300 g Auberginen
400 g Zucchini
200 g Fleischtomaten
600 g Lammfleisch
4-5 EL Rapsöl
2 Knoblauchzehen
200 ml Rotwein, trocken
1 EL Kräuter der Provence, frische oder TK-Ware
Salz, Pfeffer und Paprika, edelsüß
Zubereitung: Auberginen und Zucchini entstielen, waschen und würfeln. Fleischtomaten mit sehr heißem Wasser übergießen, enthäuten und in Stücke schneiden. Lammfleisch waschen, trockentupfen, in Stücke schneiden und in einem Bratentopf mit Öl anbraten. Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Auberginen, Zucchini und Fleischtomaten im Topf zufügen und schmorren. Knoblauch schälen und fein hacken. Das geschmorte Gemüse mit Rotwein ablöschen und mit Knoblauch, Kräuter, Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Fleisch wieder zufügen, mit einem Deckel zudecken und bei kleiner Flamme ca. 30 Minuten schmorren. Auf zwei Teller anrichten.
Pro Portion: 16 Gramm Kohlenhydrate.

Indischer Hähnchentopf
Zutaten für 2 Personen:
600 g Hähnchenbrustfilet
1 Gemüsezwiebel
4 Knoblauchzehen
3 EL Rapsöl
½ TL Zimt
½ TL Kardamom, gemahlen
½ TL Nelken, gemahlen
1 daumenlanges Stück Ingwerwurzel
400 g Fleischtomaten
1 rote Paprikaschote
1 ½ TL Koriander, gemahlen
1 TL Kümmel, gemahlen
1 TL Kurkuma, gemahlen
Saft von einer ½ Zitrone
Salz
Zubereitung: Hähnchenbrustfilet waschen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken und in einem Bratentopf mit Öl glasig dünsten. Zimt, Kardamom und Nelkengewürz unterrühren. Hähnchenstücke zugeben auf kleiner Flamme braten. Währenddessen Ingwer schälen und sehr fein stückeln. Fleischtomaten mit sehr heißem Wasser übergießen, enthäuten und in Stücke schneiden. Paprika vom Stielansatz befreien, entkernen, waschen, würfeln und mit Ingwer, Tomaten, Koriander, Kümmel und Kurkuma zum Fleisch geben. Alles gut vermengen und für ca. 10 Minuten köcheln. Zum Schluss mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
Auf zwei Teller anrichten.
Pro Portion: 27 Gramm Kohlenhydrate.

Low Carb Aufläufe

Griechischer Hackfleisch-Gemüse-Auflauf
Zutaten für 2 Personen:
300 g Rinderhackfleisch
4 EL Rapsöl
1 kleine Zwiebel
1 kleine Aubergine
1 kleine Zucchino
1 rote Paprikaschote
100 g frische Champignons
200 g Schafskäse (Feta)
Salz, Pfeffer und Giros-Gewürz
Zubereitung: Rinderhackfleisch mit Öl in einer großen Pfanne anbraten. Zwiebel schälen, würfeln, zum Hackfleisch geben und mit schmorren. Paprika vom Stielansatz befreien, entkernen, waschen und würfeln. Aubergine und Zucchino ebenfalls von den Stielansätzen befreien, waschen und würfeln. Champignons nur abbürsten und in Scheiben schneiden. Gemüsewürfel und die Champignons zum Hackfleisch geben, die Gewürze unterrühren und alles braten. Das Pfannengeschmorte in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und mit zerbröckelten Schafskäse bestreuen, bei 180 Grad Umluft, 25-30 Minuten backen.
Auf zwei Teller anrichten.
Pro Portion: 18 Gramm Kohlenhydrate.

Auberginen mit Feta überbacken
Zutaten für 2 Personen:
2 Auberginen
4 EL Rapsöl
Pfeffer, italienische Kräuter (trocken)
200 g Schafskäse (Feta)
Zubereitung: Auberginen entstielen, waschen, der Länge nach jeweils in drei Scheiben schneiden, anschließend mit Öl in einer Pfanne bräunlich braten. Die Auberginenscheiben in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und mit Pfeffer und Kräutern würzen, danach mit zerbröckeltem Schafskäse bestreuen. Im Backofen bei 180 Grad Umluft für ca. 15-20 Minuten backen.
Auf zwei Teller anrichten.
Pro Portion: 3 Gramm Kohlenhydrate.