Jojo-Effekt

Petra Dietz_pixelio.de
Bild: Petra Dietz / pixelio.de

Eine schnelle Diät mag das Gewicht für eine kurze Zeit verringern, danach aber zeigt die Waage wieder mehr Pfunde an. Die Ursache dafür liegt am sogenannten Jojo-Effekt. Bei einer Diät schaltet der Körper auf Sparflamme, der Stoffwechsel verlangsamt sich. Wird die Diät abgeschlossen und alte Essmuster setzen wieder ein, ist der Körper aber immer noch im Sparmodus, d.h. die „mehr zugeführte“ Energie (Essen) wird als Polster, für „schlechte“ Zeiten angelegt – daraus resultiert das neue Übergewicht.
Erfolgreich abnehmen und das Gewicht im Anschluss halten, liegt nur in einer dauerhaften Ernährungsumstellung und beugt gleichzeitig den Jojo-Effekt vor.
Bei stark übergewichtigen Menschen führen Schnell-Diäten nicht zum erwünschten Erfolg – schnelles Abnehmen führt eher zu noch mehr Übergewicht. Langfristig gesehen bekämpft man die Pfunde nur mit einer lebenslangen Ernährungsumstellung. Der Weg zum Schlankwerden ist allerdings mit viel Disziplin, Ausdauer und Durchhaltevermögen gepflastert – das sind die drei Grundvoraussetzungen um erfolgreich zu sein. Auf diese drei Eckpfeiler basiert das Grundprinzip der Gewichtsreduktion, muss aber noch um einen Pfeiler erweitert werden: Die Art der Ernährungsumstellung.
Eine dauerhafte und kohlenhydratarme Ernährung ist der sichere Weg sein Ziel zu erreichen.