Tipps gegen den Herbst-Blues

288527_original_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Die Tage werden jetzt kürzer, somit dunkler und auch kälter. Wie man trotz der kalten Regentage seine gute Laune behalten kann, zeigen folgende Tipps. Viel Bewegung an der frischen Luft, auch bei Regen lässt es sich gut im Park spazieren, befreit den Kopf, setzt Glückshormone frei, gibt dem Geist neue Energie. Und so ganz nebenbei steigert das Immunsystem die Abwehrkräfte. Wer viel lacht, hat gut lachen mit seiner Gesundheit. Lachen befördert viel Sauerstoff in die Zellen. Beim Lachen werden sehr viele Muskeln angespannt und der Kalorienverbrauch erhöht sich leicht. Wie schon beim Spazierengehen steigt auch hier die Immunabwehr. Durch kräftiges Lachen werden Stresshormone abgebaut und Glücksgefühle setzen ein. Ein weiterer guter Tipp gegen den „Herbst-Blues“ ist, sich regelmäßig mit Freunde für gemeinsame Kino- oder Theaterbesuche oder Spieleabende treffen – man bleibt mobil und hat viel Spaß. Gegen die dunkle Jahreszeit hilft auch ein bunter, duftender Strauß Blumen, er bringt nicht nur Farbe ins Dunkle, sie wecken mit ihren Düften Sommerfeelings. Jetzt schon an den nächsten Urlaub denken, dafür Kataloge wälzen oder sich im Internet über mögliche Reiseziele informieren, dass hebt die Stimmung. Interessant ist auch die Farbpsychologie, denn Farben können die Stimmung positiv oder negativ beeinflussen. Das Buch „Psychologie – kurz und knapp verpackt- Hilfreiches Wissen für die Seele“ enthält viele Verhaltenstipps, Tricks und Empfehlungen bei einer leichten bis mittelschweren Verstimmung.